Keine Termine
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Hausordnung

 

Hausordnung der Grund- und Mittelschule Pfaffenhofen

 

 

*    Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit meinen die Begriffe Schüler und Lehrer immer auch Schülerinnen und Lehrerinnen.

 

Respekt

Jeder von uns achtet seine Mitmenschen. Der Körper und das Eigentum anderer sind unantastbar. Das bedeutet, dass niemand bloßgestellt, lächerlich gemacht oder aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wird. Jeder wird unabhängig von seinem Aussehen, seiner Religion, seinem Geschlecht angenommen. Andere Meinungen werden akzeptiert, Meinungsverschiedenheiten stets friedlich gelöst. Die Androhung oder Anwendung von Gewalt ist in keinem Fall erlaubt. Gefährliche Gegenstände, z.B. (Teppich-)Messer, dürfen nicht in die Schule mitgenommen wer-den. Foto- und Tonaufnahmen anderer Personen sind in der Schule nicht erlaubt. Entsprechende Medien müssen auf dem Schulgelände ausgeschaltet bleiben. Fremdes Eigentum (Schulmaterialien, Kleidung, Fahrzeuge etc.) ist in jedem Fall zu respektieren. Wegnehmen, Beschädigen, Verstecken sind nicht erlaubt.

Verantwortungs-bewusstsein

Jeder fühlt sich für ein funktionierendes Zusammenleben und ein gutes Lernklima verantwortlich. Grundvoraussetzung für konzentriertes Arbeiten ist Ruhe im Klassenzimmer. Unterrichtsstörungen, die den Lernerfolg einzelner Schüler oder der ganzen Klasse beeinträchtigen, sind zu unterlassen. Gesprächsregeln müssen eingehalten werden, Aufmerksamkeit und aktive Mitarbeit werden vorausgesetzt. Den Anweisungen des Lehrers ist kommentarlos Folge zu leisten.

Mit den Sachen, die uns kostenlos zur Verfügung gestellt werden, gehen wir sorgsam um. Schulbücher und Schulmöbel sowie das Schulgebäude mit all seinen Einrichtungen behandeln wir pfleglich. Toiletten halten wir sauber. Abfall wird nicht auf den Boden geworfen, Ausspucken ist verboten.

Wir wollen zum Schutz unserer Umwelt beitragen. Durch gezieltes Heizen und Lüften leisten wir einen Beitrag zur Energieeinsparung. Wir trennen den Müll, indem wir die dafür vorgesehenen Behälter zur Entsorgung benutzen.

Verlässlichkeit

Die zuverlässige Einhaltung vorgegebener Zeiten und die gewissenhafte Erledigung übertragener Aufgaben werden vorausgesetzt. Damit der Unterricht pünktlich beginnen kann, erscheinen alle Schüler sowohl zu Unterrichtsbeginn als auch nach den Pausen rechtzeitig im Klassenzimmer, begeben sich zu ihren Plätzen und bereiten die Materialien für das jeweilige Fach vor.

Hausaufgaben sind zuverlässig, sachgerecht und sauber zu erledigen. Wurde eine Hausaufgabe vergessen, so wird das dem Lehrer vor Stundenbeginn mitgeteilt. Konnten Hausaufgaben aufgrund von Verständnisschwierigkeiten nicht erledigt werden, macht ein Erziehungsberechtigter eine entsprechende Notiz – beispielsweise im Mitteilungsheft – und bestätigt diese durch seine Unterschrift. Die benö-tigten Schulmaterialien (Bücher, Hefte, Schreibzeug, Sportkleidung und -schuhe) sind vollständig und funktionsfähig mitzuführen.

Weitere Regeln, die den reibungslosen Stundenverlauf und ein störungsfreies Arbeitsklima gewährleisten, sind einzuhalten: Während des Unterrichts wird nicht gegessen, Kaugummi gekaut oder getrunken. Als Trinkpause dient in der Regel der Stundenwechsel. Jeder Schüler bleibt während des Unterrichts an seinem Platz.

Höflichkeit

Angemessene Umgangsformen machen das Zusammenleben angenehmer und sind auch für den Übergang ins Berufsleben unabdingbar. Gegenseitiges Grüßen sowie die Verwendung der Worte „bitte“ und „danke“ sollten eine Selbstverständlichkeit sein. Auf die anderen Mitglieder der Schulgemeinschaft zu achten und seine Hilfe anzubieten, trägt dazu bei, dass alle sich in der Gemeinschaft angenommen und wohl fühlen.

Sonstige

Bestimmungen

§  Während der Pausen darf das Schulgelände nicht verlassen werden. Wir halten uns weder in den Klassenzimmern noch im Treppenhaus auf, sondern nur in den dafür vorgesehenen, von Lehrkräften beaufsichtigten Bereichen.

§  Fahrräder und Kleinkrafträder werden in der Fahrradhalle abgestellt. Das Fahren auf dem Schulgelände ist nicht erlaubt.

§  Druckschriften dürfen nur nach Genehmigung durch die Schulleitung ausgehängt oder verteilt werden. Die Durchführung ungenehmigter Sammlungen sowie der Handel mit Waren sind verboten.

§  Das Mitbringen und der Konsum von Alkohol sind verboten. Auf dem gesamten Schulgelände gilt Rauchverbot.

 

 

 

       

 

Alle Bestimmungen unserer Hausordnung dienen einem förderlichen Lernklima sowie der Achtung unserer Mitmenschen, die jegliche physische oder psychische Verletzung und Belästigung anderer sowie die Be-schädigung fremden Eigentums verbietet. Weitere Regeln zum Schulbetrieb finden sich im Schul-ABC.

 

Wer gegen die Hausordnung handelt, beeinträchtigt das Lern- und Arbeitsklima und schadet damit nicht nur sich selbst, sondern beeinträchtigt vor allem seine Mitschüler erheblich.  Bei Verstößen werden deshalb Erziehungs- bzw. Ordnungsmaßnahmen nach Art. 86 BayEUG ergriffen. Im Falle mutwilliger oder fahrlässiger Beschädigung oder Verunreinigung werden Schadenersatzansprüche geltend gemacht.

 

Die Hausordnung wurde gem. § 4 (1) VSO sowie Art 62 (1) Ziff. 5 und Art. 69 (3) Ziff. 4 BayEUG unter Mitwirkung des Schulaufwandsträgers und des Schulforums erstellt.

 

Pfaffenhofen, 14.09.2015

 

Reinhard Bachmaier, Rektor                Martina Rist-Aichner, Konrektorin                                     Tobias Dittrich, Konrektor